Montag, 25. Juli 2011

Haslach ist eine Reise wert

Als mir Hanna vor einiger Zeit vom Webermarkt in Haslach erzählte, lies mich der Gedanke nicht mehr los, doch dieses Jahr dorthin zu fahren. Da sich gerade alle hier um Sebastian und das Ende der Grundschulzeit dreht, kam mir der Gedanke, ein schönes Wochenende mit meinem großen Sohn zu verbringen. Hast du Lust mit zum Webermarkt zu fahren, ja klar, hauptsache ein Wochenende mit dir alleine.
Also haben wir trotz schlechtem Wetter hier in München die Koffer gepackt und sind am Samstag Morgen nach Haslach aufgebrochen. 40 km hinter München dann die Überraschung, Sonnenschein.
Die Glück sollte uns auch bei unserem sehr langen Bummel über den Webermarkt treu bleiben.
Die Kunst und Klamottenstände haben wir wohl bemerkt und angesehen aber wir waren mehr auf die Stände fixiert, an denen man diverse "Rohmaterialien" bekommen konnte.
Gleich ziemlich am Anfang schrumpfte unser Budget ganz gewaltig. Nämlich am Stand von Frau Wolle. www.frauwolle.com.
Hier gab es alles was das Filzerherz begehrte. Diese wunderschöne Filzpalette aus schönem Wollfilz habe ich mir später dann mit Hanna geteilt. Ich möchte sie in nächster Zeit für meine Stickereien bei Anne Lange mit verwenden. Die Farben sind so natürlich und nicht zu grell.
Valentin haben es dann die Filzbemmel angetan. Frau Wolle hatte daraus wunderschöne Fensterbaumler gestaltet, mit diversen Perlen und sonstigen Fädelbaren Gegenständen. Deko habe ich genug, also war es schnell beschlossene Sache, dass wir ein paar davon mitnehmen.
Der Herr Wolle war dann noch so lieb uns die Strickgabe zu erklären. Simpel und mit der richtigen Wolle und einem 60 Grad Waschprogramm lassen sich super schnell Filzbänder herstellen. Valentin war hin und weg, ja Mama das probieren wir. Abends im Hotel entstand dann gleich die Schnur, die ihr hier schon seht. Am Sonntag musste dann nochmal Wolle her.
Die Filzwolle gefiel uns vor allem wegen der Farben so gut. Was draus werden wird, keine Ahnung, anfangs schwebten uns Bänder und Bommel vor, aber Elisabeth und Hanna hatten noch andere schöne Ideen für uns.
Beim Bummel über den Markt haben uns zwei Dinge besonders fasziniert. Ein älterer Herr, der die echte Kunst des Kumihimo mit dem Schemel noch beherrscht. Seine Bänder waren super schön und seine Erklärungen wie und wo man Muster und Zubehör finden kann, waren überaus verlockend. Über diese Technik werde ich sicher weitere Informationen sammeln, und vielleicht irgendwann mal probieren.
Zum anderen faszinierten mich diese selbstgewickelten Knöpfe. Angelehnt an die Wäscheknöpfe von früher entstehen in einer kleinen Fabrik, diese wundervollen Knöpfe. Ich kam auch hier nich umhin, mir ein paar zu kaufen.
Dazwischen haben wir noch den Stand von Blauweißchen entdeckt. Schon letztes Jahr auf dem Christkindlmarkt in Bad Tölz, haben wir uns stundenlang die Modeln angeschaut. Nun fanden wir ein paar erschwingliche Blumenmotive. Dann fiel uns ein, dass die Jungs ja letztes Jahr als Preis auch zwei Modeln geschenkt bekommen haben. Also haben wir noch die 3 Grundfarben zugekauft, um uns unsere eigenen Farben selbst mischen zu können.
Am Abend waren wir dann ziemlich ko und nach einem ausgiebigen Schwimmbadbesuch im Hotel fielen wir todmüde aber glücklich über unsere Schätze ins Bett.
Leider wurden wir am Sonntag von heftigem Regen geweckt, also haben wir kurz mit Hanna telefoniert, kommt ihr überhaupt? Ja wir sitzen schon im Auto, also haben wir uns auch wieder auf den Weg nach Haslach gemacht.
Wir haben dann gemeinsam mit Hanna und Elisabeth, den Markt erneut unsicher gemacht. Nicht sonderlich motiviert hat Valentin unsere Besuche in den diversen Klamottenständen über sich ergehen lassen. Erst als wir nach dem Essen dann nochmal zu Frau Wolle sind und in die Fadenzone, hellte sich seine Laune wieder auf. Als es dann noch drum ging, für Hanna einen schönen Filz auszusuchen, war er Feuer und Flamme, und beinahe hätten wir das heimfahren vergessen.
Zum Glück bummelten wir nochmals über den Markt, denn eine kleine Seitenstraße ist uns am Samstag ausgekommen. Und zwar ein Stand wo wir diesen lustigen Gesellen kaufen konnten.
Eine super nette sympatische Frau hat uns viele lustige Geschichten über ihr "Kinder" erzählt. Valentin hat sich für "Grünschnabel" entschieden, er passt nun auf unser gemeinsames Handy auf.
Und in der Faserzone schlug dann mein Färberherz höher. Ja Helga ich sehe dich schon grübeln was ich da so gekauft habe. Keine Sorge ich schicke dir bald etwas davon, dann kannst du selber testen. Der Preis genial, vorausgesetzt die Garne lassen sich später schön sticken. Dabei liebe Helga darfst du mir auf jeden Fall helfen. Vier Hände sind schneller.
So ganz nebenbei erzählte mir Hanna dann auch noch, dass sie zum zweiten Mal Oma geworden ist, liebe Hanna auf diesem Wege gratuliere ich dir recht herzlich.
Ich danke dir und Elisabeth für den wunderschönen verregneten Tag, und dir liebe Hanna danke ich ganz besonders, dass du mich überredet hast zu kommen.
In diesem Sinne wünsche ich Euch eine tolle Woche, ich geh jetzt erstmal meine Schätze streicheln.
Einen Schatz habe ich noch bekommen, aber den zeige ich in einem eigenen Post etwas später.
Liebe Grüße
Birgit
P.S. Ich habe Euch nicht vergessen, aber leider kann ich im Moment mit meinem Acount keinerlei Kommentare hinterlassen. Ich bin schon froh, dass ich posten kann, das geht auch nur 1 mal von 5 Versuchen.

Kommentare:

Quiltgirlie hat gesagt…

Liebe Birgit, da habt ihr ja tolle Schätze erstanden. Wünsce Euch viel Spaß beim verarbeiten.
LG, Britta

Hanna hat gesagt…

Liebe Birgit,
Der Regen war nur Nebensache, wir haben den Tag - vor allem mit Euch Beiden - genossen, es war wunderschön, wir haben so viele Eindrücke, Ideen und Projekte im Kopf, so nette Menschen kennengelernt und werden bestimmt im nächsten Juli wieder nach Haslach kommen -
liebe Grüße
Hanna

Angelika hat gesagt…

Na, da habt ihr ja schöne Sachen erstanden, bei den Knöpfen hatte ich auch nicht wiederstehen können.
LG Angelika

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.