Freitag, 29. Juli 2016

Heute wird es bunt

Nach den Ereignissen der letzten 1 1/2 Wochen, brauchte ich etwas Farbe.
Junior Nr. 1 war am Mittwoch in der U Bahn, in der fast die Panik ausgebrochen wäre.
Fast die komplette Zeit als er mit seinen Freunden festsaß hat er mit mir geappt. Er  brauchte die Ruhe und die Rückmeldung.
Man war ich froh, als er schrieb. Bin jetzt im Stadion.

Am Freitag für uns alle der Schock hier in München.
Junior Nr. 2 ist häufig mit seinen Freunden in diesem oder den anderen Einkaufszentren hier in München.
Ich danke Gott für die Eingebung, dass an diesem Freitag der Fototermin im Fußball Verein angesetzt war, und ich sicher sein konnte, dass er nicht in der Stadt unterwegs war.
Am Sonntag traf uns die Nachricht, dass es einen Klassenkameraden eines Mitspielers getroffen hat.
Ein weiterer liegt im Krankenhaus.

Immer wieder stellten die Jungs und wir uns die Frage
nach dem Warum?

Ich bete für alle die in der letzten Woche noch näher betroffen waren, und deren Leben nun nie wieder so werden wird wie früher.


Darum war mir einfach nur nach bunt.
Das Nähen, die Stoffe, die unzähligen whatsapp mit Gisela haben mich etwas auf Spur gehalten.

Von Ricarda bekam ich für den Lavendel meiner Nachbarin und mir, diese tolle Stoffkollektion.
Sie hat damit voll ins Schwarze getroffen.
Seit langem flirte ich mit einem Quilt mit Hexagonen.
Nun endlich habe ich die volle Farbpalette zur Hand.
Der Anfang ist nun gemacht, nun muss nur noch das Wetter schön werden, dann ab in den Garten und heften.
Ihr erinnert euch noch an die Tasche vom letzten Post. Ich hatte mir von allen drei Farben je einen Meter mitgenommen. und nun schon einmal zugeschnitten und versäubert.
Dafür habe ich endlich mal wieder meine vielen Unterfadenspulen leer gemacht. 
Ja meine alte Bernina frisst auch die billigen Spulen vom Discounter, allerdings nur mit hochwertigem Markengarn.


Da ich ja intensiv am Resteabbau arbeite, kam mir der Beitrag von Alexandra gerade recht. Sie hat uns wundervolle Stoffkörbe gezeigt, und gleich einen Link zur Anleitung gepostet.
Also los in den Baumarkt, Seil holen und ausprobieren, und was soll ich sagen, das macht echt süchtig.


 Aus den geschenkten Streifen wurden diese 3 kleinen Körbe, Bodengröße 8cm, 12cm und 16 cm.
Benötigt habe ich dafür 3,5m, 6,5m und 10 m Kordel.
Die Streifen waren nicht alle 2 cm breit, aber ich habe alle verwendet, muss man halt enger wickeln.




eine weitere Stofftasche ist noch entstanden, aus den Resten von Barbaras Stoffen.
Nun ist bis auf zwei größere Stücke alles weg.

Als das Seil dann alle war, habe ich aus den Resten noch Karten gemacht.
Hatte noch 9 Unterteile zugeschnitten gefunden,
also habe ich nun wieder einen Vorrat.

die Tischdecke ist endlich auch in Gebrauch
 Junior Nr. 1 hatte die letzten Beiden Tagen schon um 6 Uhr Morgens Dienst. Und was soll ich sagen, mein Mutterherz hat es nicht übers Herz gebracht ihn mit den Öffentlichen fahren zu lassen.
Öffentlich hätte der Wecker um 4 Uhr geklingelt, mit Mama Taxi war es erst um 5 Uhr.
Beim Heimfahren entstand dieses Foto.
So dunkel war es nicht, besser geht es mit dem Handy aber nicht.

 Diesmal wünsche ich mir nur Frieden 
und dass dieser Wahnsinn bald aufhört.

Betet mit mir mit allen Betroffenen.
Liebe Grüße
Birgit





Kommentare:

Quiltgirlie hat gesagt…

Liebe Birgit,
als wir Freitag abend von den Geschehnisse in München hörten mußte ich viel an Dich und die Familie meines Cousins, die auch in München leben, denken. Zum Glück ist Euch nichts passiert.
LG, Britta

misspatchwork hat gesagt…

Liebe Birgit,
ja, die letzten Ereignisse sind einfach nur furchtbar und die Frage nach dem "Warum" werden wir nie beantwortet bekommen.
Deine neuen Körbchen sind so hübsch und farbenfroh, ebenso deine neue Tischdecke. Ich drücke dir die Daumen, dass es am Wochenede schönes Wetter gibt, damit du fleissig an deinen Hexis weiterarbeiten kannst.
Herzliche Grüße
Gudrun

Hanna hat gesagt…

Liebe Birgit,
Auch wir waren sehr betroffen von allem, es geht ja immer weiter. Zum Glück war niemand von Euch dort. Kann mir gut vorstellen dass Du nun etwas Farbe brauchst. Bei mir ist es umgekehrt, wenn es mir nicht gut geht, dann mag ich gar nicht nähen. Derzeit geht es mir leider grad nicht so gut, ich warte mit meinen "Buben" das endlich etwas geschieht und sacke, wie sie, schon in die Hoffnungslosigkeit ab. Es ist schlimm was passiert, aber sehr schlimm wenn man beide Seiten kennt.
Liebe Grüße und schönes Wochenende

Alexandra hat gesagt…

Liebe Birgit,
ich verstehe dies Welt nicht mehr...laufen nur noch Menschen rum, die kranke Gedanken haben?
Die Stoffe für Deine Hexagons sind zauberhaft.
Die Körbe sind toll geworden und Du hast Recht, sie machen süchtig
Ich wünsche Dir ein ruhiges Wochenende
LG
Alexandra

Heidi hat gesagt…

Liebe Birgit,
wunderschöne Körbe hast Du da genäht... das will ich auch irgendwann ausprobieren...Deine sonstige Resteverwertung ist auch toll !

Heidi hat gesagt…

Liebe Birgit, nun habe ich den 2. Kommentar von Dir bei mir gefunden... hast Du Dein Profil mit Absicht auf -no-reply- gestellt ?
LG Heidi

Angelika hat gesagt…

Na, bei Dir war ja wieder jede Menge los, nicht so Schönes aber auch Schönes.
LG Angelika

Nana hat gesagt…

Ganz wundervoll bunt!!!!!

Welch Glück, daß Deine Jungs nicht betroffen waren. Welch Alptraum und so nah.

Nana

susi hat gesagt…

Liebe Birgit,
hab an dich gedacht, als ich von dieser Wahnsinnstat gehört habe. Gut, dass ihr alle heil seid und dass du dir mit Stoffen und Farben über diese unbegreiflichen Ereignisse hinweg helfen kannst.
Die Körbchen sind ganz reizend und die netten AMCs werden vermutlich noch ein paar Perlen abbekommen - habe ich recht?
Liebe Grüße
Susi

Beate hat gesagt…

Liebe Birgit,
deine Körbchen sehen toll aus! Eine Könnerin im Resteverwerten bist du -- auch die letzten Resste zu schönen Karten verarbeiten -- gute Idee.
LG Beate

Ursula hat gesagt…

Liebe Birgit,
wir haben die Ereignisse sprachlos verfolgt, man kann nicht fassen, dass es Menschen gibt, die Unschuldige so verletzten. Gott sei Dank seid ihr wohlauf. Ich kann gut verstehen, dass die nach diesen Ereignissen nach Farbe und Fröhlichkeit zu mute ist. Deine Werke sind allesamt traumhaft geworden.
Liebe Grüße
Ursula

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Birgit,
halte diese farbenfrohen Körbe gut fest, die sind zum Klauen schön!!! Wenn du zu Farbe greifst, kommt immer etwas extrem Schönes dabei heraus ;-) Liebe Grüße von Martina

Sandra hat gesagt…

Liebe Birgit,
ich wohne ja eigentlich außerhalb, aber ausgerechnet an besagtem Freitag war ich mit meinen Kolleginnen im Münchner Norden eingeladen und wir fuhren direkt in die Richtung, als von allen Ecken plötzlich Krankenwägen und Zivilstreifen mit Tatütata und Blaulicht ankamen. Als wir gehört haben, was los ist, ist uns ganz anders geworden und der eigentlich gemütliche und gesellige Abend war sehr gedrückt. Jeder hat nur mit seinen Lieben geschrieben und telefoniert und sich versichert, dass es allen gut geht. Man ist nirgends auf dieser Welt sicher, aber die Freude am Leben darf man sich trotzdem nicht nehmen lassen! Ich kann gut verstehen, dass Dir nach Farbe war :-) Mir ist derzeit - aus ganz anderen bedrückenden Gründen - auch nach viel Farbe...
LG, Sandra

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.