Freitag, 7. Oktober 2016

Lang ist es her

dass ich das letzte Mal etwas gepostet hat.
Viel ist passiert,
einiges nicht so schönes, wechselte sich mit zwei wundervollen Patchwork Events ab.

Zum ersten war ich auf dem Gildefest in Frankenmakt in Österreich.
Leider habe ich meine Fotos von Quilts irgendwie alle gelöscht, als mein Handy einen Neustart verlangte.

Darum kann ich euch nur meine Schätze zeigen, die ich mit nach Hause genommen habe.
Wie immer kam ich bei Ursel von Quilt Cabin nicht vorbei, woran das wohl liegt.

 von Hanna bekam ich diese wunderschöne Roll Schneider Garage geschenkt. Woher weiß sie, dass ich seit neuestem einen dritten Rollschneider habe????????
Liebe Hanna, der Tag mit dir und Sally war wunderschön, aber wie immer viel zu kurz.
 Im Vorfeld hatte ich mit Ursel schon Kontakt, dass ich gerne mal in Ihrem Batik Stoff Regal stöbern würde, aber immer nur 2 cm Streifen brauche. Es war eigentlich mehr als Quatsch gedacht.
In Frankenmarkt überraschte sie mich mit dieser randvollen Streifentüte. Nicht alle sind 2 cm breit, aber das macht gar nix, ich werde bis auf wenige Ausnahmen alle verarbeiten.
Davon später mehr.
 Meine Österreichischen Stickkurs Teilnehmerinnen hatten sich von mir eine Ausarbeitung für ein Schloss, bzw. eine Unterwasserwelt gewünscht.
Ich habe im Vorfeld, einiges probiert, und versucht einige neue Techniken auszuarbeiten.
Mit dieser Musterstickerei, die auch viele Gestaltungsfehler enthält, bin ich total nervös letzten Samstag nach Österreich gefahren.
Wie immer kommt es anders als man denkt, denn die Teilnehmerinnen entwickelten ein Eigenleben.
Der Kurs entwickelte sich prima, wir haben viel gelacht, ich hoffe viel gelernt.
Am Abend fuhr ich müde aber zufrieden nach Hause.
Warum Eigenleben.
Ingrid lies kurzerhand das Schloss weg, und experimentierte mit vielen Bändern, und Dekomaterialien.
Adelheid wünschte sich Ideen für ein Paisley. Sie schnappte sich kurzerhand meinen Stoff mit meiner Vorzeichnung und legte selbstständig los. Sämtliche Techniken die ich vorbereitet hatte, hat sie perfekt integriert.
Katja arbeitete eine relativ große Unterwasserwelt mit Schloß aus. Hier gibt es noch nicht viel außer Konturen zu sehen. Aber sie hat auch alle Ideen ausprobiert, hier schon unsere Paillettenblume.
Karin war von einer Malvorlage dieser Katze fasziniert. Wir haben einiges ausprobiert, vieles besprochen, einiges aufgezeichnet.
Bei Ihr mache ich mir aber keine Gedanken,
 denn diese Stickerei entstand in und nach dem ersten Kurs.
 Ingrids Übungsstück aus dem ersten Kurs 
 Bei Adelheids Stickerei aus dem ersten Kurs, passt noch einiges nicht zusammen. Wir haben darüber gesprochen, welche Elemente sie besser entfernt, und wie sie die Stickerei in eine geordnete Form bringen kann.
Hier war es so toll, dass sich alle Teilnehmerinnen mit eingebracht haben. Mit erstaunlichen Vorschlägen und Ideen.
Ich freue mich die  Arbeit in Vollendung zu sehen. 

Leider habe ich keine Fotos, von unsere zweiten Karin. Sie wird eine Unterwasserwelt zaubern, ohne Schloss, dafür mit Qualle.
Ich bin so gespannt, und freue mich nun auf den regen Whatsapp Austausch mit Ihnen.

Wir versuchen alle Arbeiten nächstes Jahr beim Gildefest in Götzis zu präsentieren.

 Und nun die Auflösung was aus den Stoffstreifen von oben entstehen soll.
Meine Produktion ist voll im Gange. 
Weihnachten kann kommen, hihi.
 Da mir das Seil ausgegangen ist, war jetzt erstmal Schluß. Im Hintergrund seht ihr noch Streifen Päckchen die auf die Verarbeitung warten.
Zum Glück war Gisela in Holland erfolgreich und hat mir mega günstiges Seil mitgebracht. Sobald der Postmann klingelt geht es weiter.
Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende.
Liebe Grüße
Birgit

Kommentare:

Angelika hat gesagt…

Na, bei Dir ist ja viel entstanden, und tolle Stickergebnisse aus deinem Kurs, sehr sehr schön.
LG Angelika

Nana hat gesagt…

Mensch, was warst Du fleißig. Die Stickereien sind der Hammer.

Nana

Ursula hat gesagt…

Liebe Birgit,
ich habe mich sehr gefreut, dass wir uns wieder getroffen haben. Schön, dass Du in Österreich eine gute Zeit hattest.
Deine Stickkurse sind immer ein Erfolg mit tollen Ergebnissen und Deine Körbchen sind der Hammer.
Liebe Grüße
Ursula

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Birgit,
für Ursel lohnt der weiteste Weg, da hast du ja wieder richtig 'fette Beute' gemacht! Ich tippe mal, dass aus den Streifen auch Körbe entstehen, sie sind ja wirklich der Hit, da kannst du Weihnachten gelassen entgegen sehen. Ich muss die Gisela mal nach ihrer Kordelquelle fragen, denn das haut immer ganz schön rein ;-) Deine Kursteilnehmerinnen haben ganze Arbeit gestickt, kein Wunder bei so einer tollen Lehrerin ;-) Liebe Grüße von Martina

Jutta hat gesagt…

Liebe Birgit,
was für schöne Sachen entstanden sind, und die Kursblöcke sehen toll aus, ein wirklich schöner Post.
Dir ein schönes Wochenende und viele liebe Grüße, deine Jutta

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.