Dienstag, 19. September 2017

Dies und das

Große Ereignisse warfen Ihre Schatten voraus.
Mein Patenkind ist jetzt ein Schulkind.
Ein Turnbeutel war gewünscht, da beim Schulranzen keiner dabei war.
Eigentlich sollte er ja blau und mit Delfinen sein,
aber dann bei einem Stadtbummel, mit einem Abstecher durch einen Stoffladen, wurde es dieser pinkfarbene Batik.
Das passende Kunstleder hatte ich im Fundus,
also wurde pünktlich zum 1. Schultag der Beutel überreicht und für
gut befunden,
Hihi hab ich ein Glück

Immer wenn ich in Sachen Patchwork unterwegs bin, bringe ich Angela eine Kleinigkeit mit, die wir dann gemeinsam nähen.
Schon in Krieglach habe ich bei Bernd eine Flick Flack Schablone gekauft.
Wow, die Anleitung passt perfekt zur Schablone, es bleibt wirklich nur das kleine Quadrat übrig, nach dem Zuschnitt.

Da ich ja eher skeptisch bin, wurde vorab ein kleines Deckchen getestet. Angela will eine große Tischdecke für Ihren Bruder nähen. Also mit 
alten Weihnachtsstoff Resten testen.
Sie hat ihre Schablone von Bernd mitgenommen, und mir das Schablonenset, das sie sich selbst in Erding gekauft hat da gelassen.
Dooooooof wie ich bin, habe ich mich an die Anleitung darin gehalten, alles zugeschnitten, und dann mit Entsetzen festgestellt, dass nach dem Zuschneiden mit der Schablone nicht nur das übliche Quadrat übrig bleibt, sondern Streifen von sage und schreibe
1,5 cm.
So eine Stoff Verschwendung finde ich entsetzlich.
Ok ein paar mm Luft lasse ich mir eingehen, 
aber soviel,
nein nicht mit mir.
Jetzt bleibt meine Tischdecke so, was ich sehr schade finde, ich hatte mich schon so auf die Flick Flack Decke gefreut.

Leider sind jetzt auch fast alle meine kufperfarbenen Weihnachtsstoffe alle, so dass ich keinen zweiten Versuch starten kann.

 Dann erreichte mich irgendwann während der Pfoten Nähaktion dieses Bild von Ricarda.
Also das geht ja man gar nicht, dass die Zuschnitte für ein Projekt so aufbewahrt werden.
😍😍😍😍😍😍😍😍😍

 Also habe ich eine Restetüte von Ihr rausgesucht, und darin die passenden Stoffe gefunden.
Aus dem Rest für ein Kleid und diversen blauen Streifen entstand dieser etwas größere Korb.

Ebenfalls ein Rest von einem Kleid reichte gerade für diese kleine Ablage 

Aus der Serie "Weißt du wie lieb ich dich habe", waren einige blaue Reste in der Tüte, die reichten ebenfalls für einen kleinen Korb 
 Da wohl gerade mehr Mädchen als Jungs in Gauting auf die Welt kamen, waren viele rosa Reste in der Tüte.
So entstand dieses 3 teilige Set.
Nun hoffe ich, dass mich nie wieder ein Bild wie das oben erreicht, dass alte Eierkartons verwendet werden.
😍😍😍😍😍😍😍😍😍😍

Sage und schreibe 1,4 qm Stoff habe ich in der Tüte gefunden und verarbeitet. Wenn man das überlegt, was da oft im Müll oder in der Versenkung verschwindet.
 Dann kann ich noch das Geheimnis des letzten Post lüften.
Ich hatte doch die lila Weihnachtsstoffe in Erding gekauft.
Dieser lustige Beutel soll daraus entstehen.
Ich hab mal mit einem günstigen Stoff getestet, ob die Anleitung auch passt.

Ach ja, ein Update meines Stoff Verbrauchs könnte ich euch noch einmal schreiben.
Juni 9,06 qm
Juli 7,76 qm
August 8,69 qm
September schon über 10 qm
(Langsam gehen die Deckel meiner Boxen wieder leichter zu)

In diesem Sinne wünsche ich euch eine tolle Zeit.
Ich genieße meine Nähwoche zu Hause noch. Mein Mann ist auf einer Messe und so hab ich viel Zeit, neben der Arbeit, Missi und kochen.
Fotos davon zeige ich euch das nächste Mal.
Liebe Grüße
Birgit

Kommentare:

Angelika hat gesagt…

Ein feiner Mädchenturnbeutel, ein süßer kleiner Flickflack und eine tolle Körbchensammlung, Du bist sehr fleißig.
LG Angelika

Nana hat gesagt…

Meine Güte, was Du alles so wegschaffst und so gelungen alles,

Nana

misspatchwork hat gesagt…

Liebe Birgit,
was hast du nur wieder für tolle Sachen gezaubert! Der Trunbeutel ist supertoll geworden und deine Körbchen sind sowieso der Hammer. Ich würde die Flic Flac Decke trotz Reststreifen fertig machen, du hast doch bestimmt Verwendung für die Streifen.
Herzliche Grüße
Gudrun

Hanna hat gesagt…

Liebe Birgit,
Einfach toll was du alles so schaffst. Die Körbe nähen sich ja nicht von alleine. Bei der Decke schliesse ich mich Gudrun an, manche Anleitungen sind einfach nicht durchdacht, schade. Der Turmbeutel ist wunderschön und ein absolutes Einzelstück, toll -
liebe Grüße
Hanna

eSTe hat gesagt…

Der Turnbeutel ist gut angekommen und das schönste ist, dass ihr gemeinsam näht. Von den Körbchen bin ich immer sehr begeistert. Irgendwann probier ich sie auch aus.
LG eSTe

susi hat gesagt…

Liebe Birgit,
deine Körbchen bestaune ich immer wieder, jedes ist etwas anders geformt und die Farbzusammenstellung ist wunderschön. Schade dass die Flick-Flack Anleitung so mies war, ist ja ein wirklich tolles Muster, das ich auch sehr gerne nähe.
Liebe Grüße
Susi

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Birgit,
also das mit den Schablonen hätte mir auch passieren können, ich bin meist recht anfällig für solche Dinge ;-) Dein Turnbeutel ist wie geschaffen für ein i-Dötzchen und deine Körbe immer wieder auf's neue schön! Liebe Grüße von Martina

Jutta hat gesagt…

Auch dieser Bericht ist sehr beeindruckend, meine Güte, welche Mengen du beim Stoffabbau verarbeitet hast!
Obwohl so ein Turnbeutel so einfach aussieht, er ist dieses Mal mein Favorit.
LG, Jutta

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.