Freitag, 25. Mai 2018

Ach die Zeit vergeht

Der April stand ganz im Zeichen der Tulpe.
Mein Mann und ich, samt Hund sind für 2 Wochen spontan nach Holland gefahren.
Wir hatten 2 Wochen strahlenden Sonnenschein und konnten zum Ende des Urlaubs hin, die Tulpenfelder in vollen Zügen genießen.
Es ist schon schön, wenn man nicht mehr auf Ferien und Kinder Rücksicht nehmen muss, sondern einfach losziehen kann, weil es halt gerade vom Urlaub her passt.
Einzig auf unseren Hund müssen wir jetzt ein wenig Rücksicht nehmen, sie ist einfach ein Winterhund, und wenn es die 23 Grad übersteigt, tritt sie auch mal in Streik, hihi.
Zum Glück hat sie kein Problem im Auto in der Parkgarage zu sitzen.

Wieder zu Hause war das Wetter noch so schön, dass ich es jetzt glatt geschafft habe, das Binding an die Decke anzunähen.
Junior hat sich in Österreich beworben, und die bieten alles auf, um ihn nur ja zu bekommen.
Als absoluter Familienmensch fällt ihm die Entscheidung noch etwas schwer, aber falls er sich entscheidet, wird die Decke ihn begleiten.
Mein Mann und ich haben schon mal nach lohnenden Zielen in der Umgebung gesucht, um ihn dann ab und zu mal zu besuchen.
Nach Weihnachten ist vor Weihnachten.
Angela näht für Ihren Bruder immer etwas als Geschenk selbst. Dieses Jahr fiel uns in Erding die Anleitung in die Hände.

Da wir nicht gleich die Originalstoffe verwenden wollten, haben wir erstmal mit Resten aus meinem Bestand getestet.
Angelas Version
Meine Version bekommt noch einen knalltürkisen Chrunch als Rand und Rückseite, dann kommt das Muster viel besser zur Geltung.

Ein in Arbeit befindliches Projekt ist etwas aus dem Ruder gelaufen und hat mich die letzten Wochen mächtig auf Trab gehalten.

In Götzis war es noch ein Charmpack, das ich mit Gisela geteilt hatte, und aus dem eigentlich ein Tischläufer werden sollte.
Wow war ich begeistert dort, und ich finde ihn auch immer noch schön, aber irgendwie verwende ich keine Tischdecken, und Wohnzimmertischen haben wir keinen.
Darum dachte ich erst, ja für den Garten könnte ich die Dreiecksblöcke mit einer bunten Mitte versehen und Sterne draus machen. Sieht im Garten sicher schön aus.
Also Stoffe geordert, die nette Verkäuferin von Ursel damit mächtig ins Schwitzen gebracht.

Mmh die Sterne alleine sehen ziemlich weiß und langweilig aus. Da muss noch was zwischen. Mist hab aber keinen Stoff mehr.
Also erstmal ein wenig gezeichnet.

Mmh wird aber ganz schön groß. Markus kam dann irgendwann rein und meinte uih eine BVB Sternendecke, für wen machst du die.

Naja eigentlich nur ne Tischdecke für uns.
Meinst du die nehmen wir auch her, die anderen liegen auch im Schrank.
So unrecht hat er nicht.
Also nochmal hin und her überlegt und Stoffe nachgeordert. Puh Glück, hab Ursel grad noch vorm Urlaub erwischt.
Was meinst du wenn wir die einem Freund zum runden Geburtstag schenken.
Ja können wir machen, an wen denkst du.
Uppssssss ok dann wird es knapp, der Runde ist am 27.
Also habe ich den Pfingstmontag zum nähen genutzt, während mein Mann im Garten aktiv war.
Antenne Bayern hat mit einem super Musik Countdown das Ganze beflügelt.

Vergangen Mittwoch mit Angela geheftet und seitdem nutze ich jede freie Minute zum quilten.


Ich hasse es, so große Quilts unter meiner Maschine zu quilten, also ein Plan entworfen, welche Motive ich quilten muss, um genügend Stabilität zu erhalten.

Jetzt weiß ich wieder warum ich es eigentlich liebe mit der Hand zu quilten.

Morgen das Binding dran, und den Rest von Hand quilten.
Und schwups ist aus einem Tischläufer ein Quilt geworden.

Wünsche euch eine tolle Zeit
Liebe Grüße
Birgit












Kommentare:

susi hat gesagt…

Liebe Birgit,
was für ein schöner Post, von den Tulpenfeldern bis zum Geburtstagsquilt, alles wunderschön. Beeindruckt bin ich auch von euren Probeblöcken aus dem "Erding-Projekt" Die schauen recht kompliziert aus.
Fein, dass es euren Junior nach Österreich zieht. Ich nehem zwar nicht an, dass es ihn gerade ins Waldviertel verschlägt, aber tüchtige junge Leute sind bestimmt in ganz Österreich willkommen! Ich wünsche ihm viel Glück!!
Auch dir ein schöne Zeit und liebe Grüße
Susi

Angelika hat gesagt…

Da hast Du trotz der vielen Arbeit ja doch einiges geschafft, der Sternenquilt gefällt mir sehr, und das gefaltete Projekt sieht sehr spannend aus, das könnt mit auch gefallen.
LG Angelika

Jutta hat gesagt…

Ein rundum toller Post, liebe Birgit, vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht und die schönen Fotos.
Ich hoffe, dass dein Sohn sich mit vollem Herzen entscheiden kann, der Quilt jedenfalls gefällt mir sehr gut und wir ihn begleiten.
Einen schönen Sonntag wünscht dir deine Jutta

misspatchwork hat gesagt…

Liebe Birgit,
eine tolle Zeit liegt hinter dir mit vielen schönen Eindrücken und dann bist du auch noch so fleißig gewesen. Dein fertiger Quilt gefällt mir und auf die Sterne bin ich schon sehr gespannt. Auch das gemeinsame Projekt von dir und Angela sieht sehr interessant aus.
Herzliche Grüße
Gudrun

Ursula hat gesagt…

Liebe Birgit,
wunderbarer Bericht mit tollen Dingen. Der Quilt für deinen Sohn ist sehr schön geworden und wenn er wirklich "in die Ferne" geht, hat er ein Stück Zuhause immer bei sich.
Euer Projekt finde ich sehr interessant - ich habe die Technik auch schon gemacht und es wurde eine Tasche daraus.
Liebe Grüße
Ursula

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.